Tasting

Benny & Bunny

So lautete das Motto unseres gestrigen Tastings, und das bedeutete: 4 mal Ben Nevis und 3 mal Bunnahabhain im Glas.

Tasting 50
Tasting 50

Ein Line Up, das auf den ersten Blick vielleicht garnicht so spannend aussah. Doch eine breite Range beider Destillen wurde ausgeschenkt, und insbesondere beim Ben Nevis zeigt sich deutlich:

Probieren geht über Studieren!

Während sich am Markt auch einige schwächere Abfüllungen tummeln, haben wir eine tolle und variantenreiche Auswahl getroffen, die allgemein gut angekommen ist. Und da konnte auch unser ganzer Stolz glänzen, unsere aktuelle Clubabfüllung, die sich wahrlich nicht verstecken brauchte sondern glänzen durfte.

Tolle Auswahl, liebe Kollegen!

Bunnahabhain war hingegen garnicht so wie wir es alle kennen. Rotwein, Toffee und Maschinenöl wäre zu kurz gegriffen, gibt aber einen Eindruck. Insbesondere der letzte aus der Reihe spaltete die Verkostermeinungen. Von „bester des Abends“ bis hin zu „das geht garnicht“ war alles dabei, im Einklang mit den Bewertungen bei der Whiskybase mit 50 – 91 Punkten. Schön, ihn probiert zu haben war es in jedem Fall.

Ein ausführlicherer Bericht findet sich wie so oft unter www.negatron.de, danke dafür!

Und wir steuern bereits auf das nächste Event zu, alle Ankündigungen wie immer aussschließlich über unseren Newsletter.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.