Event, Reisen, Tasting

Am 15. April 2016 werden wir ein Tasting der besonderen Art zusammen erleben. „Land Über“ präsentiert uns eine Whiskynacht mit Musik. Wer jetzt Folk oder Dudelsack erwartet wird enttäuscht werden. Die Musik von „Land Über“ lässt sich eher als sphärischer Jazz-Pop mit Hang zum Mystischen beschreiben.

Es handelt sich um eine private Veranstaltung, nur für Freunde die unseren Newsletter bekommen.

Lasst Euch ein auf ein Experiment oder informiert Euch vorab unter www.land-ueber.de und in bekannten Videoportalen.

Eingebettet in eine Geschichte, die uns durch Schottland führt, werden zur Musik sechs Malts präsentiert. Um unseren Bedürfnissen gerecht zu werden, wurde das Line Up von Munich Spirits ausgewählt und so in die Geschichte eingepasst, dass ein Gesamt¬kunst¬werk der besonderen Art entsteht.

Das Line Up des Abends

  • Glen Grant, Signatory Vintage CSC, Hogshead #55410, 22 Jahre, 54.1%
  • Auchentoshan, Malts of Scotland, Bourbon Barrel #13016, 21 Jahre, 52.3%
  • Ardmore, World of Orchids, peated, Bourbon Cask, 13 Jahre, 57.0%
  • Springbank, Malts of Scotland, Port Wine Finish Cask #14038, 10 Jahre, 51.2%
  • Highland Park, Gordon & MacPhail, Sherry Hogshead #5832, 10 Jahre, 56.4%
  • Laphroaig, Shieldaig Collection, Bourbon Cask #4113, 15 Jahre, 55.6%

Und noch ein paar Impressionen von Land Über

lu1lu2lu3

Event

Es war unser Wochenende, und wir hoffen, auch Ihr hattet Gelegenheit, die Finest Spirits 2016 zu besuchen. Vielen Dank an alle, die bei uns am Stand waren. Danke für die Tipps und die guten Gespräche. Es waren tolle drei Tage, rundum ein Genuss.

Welche Trends und Erkenntnisse sind hängenbleiben? Unabhängige Abfüller tun sich weiter schwer, an Whiskyfässer zu kommen. Der Markt bleibt spannend. Gleichzeitig ist Rum auf dem Vormarsch. Immer komplexere Abfüllungen entdecken Deutschland als Markt.

Wer zu unseren Tastings eingeladen werden will, trägt sich bitte in den Newsletter ein. Nur darüber gehen die Ankündigungen raus.

Hier ein Bericht von Kühles Zeug, die mit uns eine Rundtour über die Messe gemacht haben.

Tasting

Es war als Einsteigertasting gedacht, sozusagen für fortgeschrittene Anfänger oder anfängliche Fortgeschrittene. Aber da wir selbst keine masochistische Ader verspüren, haben wir mal beherzt an der ersten Reihe im Supermarkt vorbeigegriffen und die guten Standards rausgesucht, die wir gerne mal wieder im Glas haben. Seht selbst, vielleicht auch als Empfehlung für die, die den Supermarkt gerade verlassen und tiefer einsteigen möchten:

Longmorn, OB, 16 Jahre, 48.0%
Glenlivet, OB, 18 Jahre, 43.0%
Talisker, OB, 18 Jahre, 45.8%
Nikka, OB, Coffey Malt ohne Altersangabe, 45.0%
Teeling, OB, 11 Jahre, 60.9%
Aberlour, OB a‘bunadh, Batch #52 ohne Altersangabe, 60.5%
Lagavulin, OB, 12 Jahre von 2015, 56.8%

Es waren auch viele neue Gesichter dabei, die wir durchaus begeistern konnten. Danke an alle für den netten Abend :-)

Tasting

Ho ho ho … so ward es angekündigt. Und so haben wir das Jahr zusammen mit der Single Cask Collection auch betont festlich ausklingen lassen. Doch sehet selbst, was man uns bescheret hat:

Teeling, Single Cask Collection, 13 Jahre, 54.2%
Bladnoch, Single Cask Collection, 21 Jahre, 51.9%
Tormore, Single Cask Collection, 20 Jahre, 53.1%
Longmorn, Single Cask Collection, 23 Jahre, 52.1%
Springbank, OB for Hanseatische, 1996, Amontillado Sherry Cask #256, 56.0%
Mortlach, Signatory Vintage, 18 Jahre, Sherry Cask #2651, 59.6%
Laphroiag, Malts of Scotland, 10 Jahre, Sherry Butt #15, 55.5%

Gerne verlinken wir auf den Bericht von MindMashine.

Event, Tasting

ardbeg-200-jahre-tour

„Ardbeg Ambassador Thomas Zilm begibt sich auf Tour und steht jenen Clubs, die sich dafür bewerben und dann ausgesucht werden, für ein Tasting zur Verfügung. 

Ein Slàinte auf die Gemeinschaft- Ardbeg geht auf deutschlandweite 200-Jahre-Tour

„Auf die nächsten 200 Jahre!“ – unter diesem Motto stattet die Ardbeg Destillerie in ihrem Jubiläumsjahr Whisky-Clubs mit exklusiven Verkostungen des ultimativen Islay-Single-Malts aus. Ardbeg Ambassador Thomas Zilm wird seine Koffer packen und die neuesten Ardbeg Abfüllungen sowie Raritäten ins Glas bringen.“ So die Pressemitteilung in Auszügen.

Munich-Spirits war einer von über 200 Clubs, die sich beworben haben, 20 wurden ausgewählt… und wir waren dabei!!

Am 3. November war es dann so weit und wir trafen uns im Negroni (Kellerstrasse 32) in München. Mit dabei war auch der „Single Malt Connoisseur´s Club“, ein weiterer Münchner Whiskyclub.

40 Personen, davon 15 Munich-Spirits-Mitglieder, erlebten einen schönen und kurzweiligen Abend.

Mit diesem speziellen Tasting, so Thomas Zilm in seiner Einführungsrede, möchte ARDBEG anläßlich der Geburtstagfeier ein Geschenk zurückgeben an die Freunde des Islay-Whiskys  für die jahrelange Treue und den Genuß der ARDBEG-Produkte.

Während in den nächsten drei Stunden 7 ARDBEG-Whiskys ausgeschenkt wurden, erzählte Thomas Geschichten, Anekdoten, Aktuelles und Hintergründe zu den ausgeschenkten ARDBEG-Abfüllungen.

Die Range des Abends
Die Range des Abends

Wir hatten alle viel Spaß und bedanken uns bei ARDBEG und Thomas Zilm für die Einladung!