Allgemeines

Schottland 2011 – Ein kurzer Abriss

Hallo liebe Freunde von Munich Spirits,

ich möchte euch nicht meine letzte Schottlandreise Ende April / Anfang Mai 2011 vorenthalten. Mit Klaus ging es mit dem Flieger nach EDI, dort mit dem Mietwagen bei allerbestem Wetter (es waren fast durchweg hochsommerliche Temperaturen in SCO) weiter nach Oban. Eine kleine, recht touristisch geprägte Stadt, die durchaus Flair versprüht und einen Besuch lohnt. Genauso wie die sympathische Tour durch die Brennerei samt kleinem Warehousetasting. Weiter ging es vorbei am Ben Nevis und mit kurzem Aufenthalt am Eilean Donan Castle nach Skye und dort in den Hauptort Portree. Traumhafter Sonnenschein lassen die Bucht von Portree am frühen Abend in ein wundervolles Licht tauchen. Am Wochenende ist auch abends kneipentechnisch einiges geboten. Am nächsten Tag ab zu Talisker, leider war nur eine Standardtour möglich und die war, wieder einmal bestenfalls durchschnittlich. Danach gings weiter zum Dunvegan Castle mit seinen blühenden Gärten und anschließend zum Leuchtturm Neist Point mit prima Ausblick auf schroffe Felsküsten und die äußeren Hebriden. Am darauf folgenden „freien“ Tag hatten wir einen Bootsausflug unternommen und neben einer Reihe Papageientauchern auch einen Seeadler weniger Meter von uns einen Fisch aus dem Meer holen sehen. Klasse.

Am nächsten Tag wieder über Oban nach Kennacraig, wo es auf die Fähre nach Islay ging. Unterkunft in Port Ellen…..in den folgenden drei Tagen folgten Whiskytouren: Lagavulin Warehouse Demo (großes Kino), Ardbeg (nette Führung mit prima Einzelfasssamples und sehr gutem Essen), Laphroaig (sympathische Tour mit ausgiebigem Tasting in der Friends-Lounge), Bowmore (Standardtour), Bunnahabhain (eine sehr persönliche Tour mit interessanten Details) und Caol Ila (nur mal Hallo gesagt)….viel mehr geht nicht in 3 Tagen…..

…zurück mit der Fähre nach Kennacraig und weiter nach Campbeltown, wo am nächsten Tag die große Springbank/Glengyle-Tour mit anschließendem großen Tasting bei Cadenhead anstand, wo es u.a. den sehr leckeren neuen Local Barley zum Verkosten gab. Und weiter ging es nach Inverary, dem Herzen Argylls. Einchecken im The George, ein Hotel, welches ich wärmstens weiterempfehlen kann. Klasse Haus mit prima stimmungsvoller Bar und gutem Restaurant, direkt gegenüber von Loch Fyne Whiskies. Am nächsten Tag ab nach Edinburgh, kurz über die Royal Mile und auf zwei Bierchen/Whiskies in die Bow Bar und dann ins Hotel nach Leith, von wo aus wir in 5 Minuten bei der Scotch Malt Whisky Society waren, dort gut gegessen und noch besser getrunken haben, um dann zum Abschluss im gleichen Haus (von 1682) im Erdgeschoss in der Bar mit der sicher exklusivsten Whisky Bar der Welt (noch vor dem Waldhaus am See) noch einen leckeren Dram zu nehmen. Am nächsten Tag ging es dann zurück nach MUC. Puuuh. Viele Eindrücke, tolle Landschaft, unglaubliches Wetter und ganz viel Spaß.

Bucht von Portree am frühen AbendGarten von Dunvegan Castle

Warehouse Demo LagavulinBowmore Distillery

Inverary Castle Tomatin, Horae Solaris in The Vintners Rooms

Slainte,

Martin aka SilentStill

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.