Reisen

Meine Schottlandreise vom 01. bis zum 10.05.

Ich möchte euch an dieser Stelle keinen uferlosen Bericht über meine zehntägige Reise durch Schottland antun, sondern die Gelegenheit nutzen, euch den einen oder anderen Tipp für evtl eigene Reisen mit auf den Weg zu geben.

  1. Edradour: Man mag zum Whisky dieser ehemals kleinsten Destille stehen wie man mag, doch die wirklich pittoresk und idyllisch gelegene Brennerei ist absolut einen Besuch wert. Schönes Besucherzentrum, große Auswahl an Signatory Abfüllungen (kein Wunder, denn der Signatory Inhaber ist auch Inhaber der Destille) in dem bemerkenswert großen Shop.
  2. Balmoral Castle zusammen mit Royal Lochnagar: Wunderbar verbinden lässt sich ein Besuch bei der kleinsten Destillen im großen Diageo Konzern, Royal Lochnagar mit einem Besuch im nahe gelegenen Sommersitz der königlichen Familie, Balmoral Castle.
  3. Connaisseur Tour bei Balvenie: Anmeldepflichtige Tour, die auf max 8 Leute begrenzt ist und die wirklich eine der Besten ist, die man in Schottland bekommen kann. In gut 3 Stunden bekommt man von den eigenen Maltings bis zur ebenfalls hauseigenen Küferei alles zu sehen. Diese Führung geht schon recht weit in die Tiefe und keine Frage bleibt unbeantwortet. Mein zweiter und sicher nicht letzter Besuch.
  4. Glen Grant und Glendronach: Diese beiden Brennereien lassen sich locker an einem Tag verbinden und auf dem Weg kann man in Huntly noch bei Duncan Taylor vorbei. Beide Brennereien, so unterschiedlich sie auch sein mögen, sind in den letzten Jahren aufgepeppt worden und nunmehr bestens auf Besucher eingestellt.
  5. Die Orkney´s: Eine wirklich bezaubernd schöne Inselgruppe. Kulturell ist einiges geboten und allein die St. Magnus Kathedrale in Kirkwall lohnt die Reise, von Highland Park mal ganz zu schweigen. Scapa ist zwar offiziell nicht zu besichtigen, aber eine eMail könnte Wunder wirken. Bei einem Ausflug in das westliche Mainland sollte ein Abstecher zu Yesnaby Point nicht fehlen.
  6. Der Weg über die Western Highlands: Traumhaft schöne Landschaft, kaum Bevölkerung; hinter Thurso sind wir ca. 160 Meilen gefahren, um dann Ullapool, den größten Ort mit gut 1.000 Einwohnern  zu erreiche,  in einer wunderschön Bucht gelegenen, wo bei gutem Wetter ein Sonnenuntergang auf einen wartet, den man nicht alle Tage erlebt. Tipp: das „Arch Inn“ an der Hafenpromenade.
  7. Edinburgh: Die Scotch Malt Whisky Experience und die Royal Mile: Zu Edinburgh muss man nicht viel sagen: Politisches und kulturelles Zentrum und ebenso ein Zentrum des Whiskyhandels. Ein absolutes Muss ist die Scotch Malt Whisky Experience nahe der Burg. Museum, Bar und Händler in einem. Ebenso nicht zu verachten diverse Whiskyshops. Von Royalmile-Whisky bis hin zu Cadenhead allesamt Shops mit toller Atmosphäre. Da ist der Besuch auch ohne Einkauf ein Erlebnis.

Hm, es ufert nur aus, wenn ich noch von weiteren Highlights berichte, daher schlage ich vor, dass wenn ihr mehr erfahren wollt, mich am 08.07 einfach mal ansprecht:-)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.