Event, Reisen, Tasting

In der Höhe in die Tiefe – Munich Spirits war dabei!

Liebe Spirits,

nun bin ich zurück von einer doch besonderen Whiskyreise und möchte euch mit ein paar Worten und Bildern teilhaben lassen:

Detlef Sommer von der Smallest whisky bar on earth hatte mal wieder nach Samedan ins schöne Engadin eingeladen und 15 positiv Whiskyverrückte sind seinem Ruf gefolgt.

Mit dabei waren neben einigen sicher bekannten Unabhängigen Abfüllern wie Andrea Caminecci und Thomas Ide auch internationales Publikum aus der Schweiz, Russland und Schottland.

Von den Munich Spirits war neben mir noch Klaus dabei.

Am Freitag abend gab es zur Begrüssung eine Schokoladen und WhiskyVerköstigung. Die Schokoladen kommen aus der Schweiz von Idilio Origins und werden auf der Grundlage von allerfeinsten venezuelanischen Kakaobohnen hergestellt. In 6 verschiedenen Geschmacksrichtungen durften wir probieren und obwohl mir dunklere Schokoladen oft nicht so sehr zusagen, konnte man die herausragende Qualität nicht bestreiten.

Whiskytechnisch wurden wir von Pernod Ricard Swiss und da in Person der Brand Ambassadrice Deborah Stewart versorgt. Deborah war jahrelang Tourguide bei Glenfiddich und bei Aberlour und ist nunmehr Markenrepräsentantin in der Schweiz für die zahlreichen Whiskymarken von Pernod Ricard.
So gab es an diesem Abend:
Strathisla 12, Glenlivet 15, Scapa 16, Aberlour a´bunadh Batch no. 27, Four Roses 50%, Chivas Regal 18, Longmorn 16, Jameson 18 und Glenlivet 21.

Andrea steuerte noch die beiden neuen New Makes von Glenglassaugh bei (Fledgling und Peated). Interessante Nasen mit schon spürbarem Potenzial.

Am Samstag ging es dann auf eine geführte Tour zur Alp Grüm und von dort aus zum Wasserkraftwerk Palü. Wir stiegen zunächst etwa 30 Meter in den Schacht hinab, um dort ein Blindtasting mit 7 Whiskys durchzuführen. Echt abgefahren, auf knapp 2.000 Meter 30 Meter unter der Erde Whiskys zu genießen….um das Ergebnis mal vorwegzunehmen:
Sieger des Blindtastings war sensationellerweise der Schweizer Whisky Secret Inspiration der Locher AG für SWBOE, 5yo, 59,5%!!!
Zweitplatzierter Malt war The Glenlivet Nadurra, 16yo, 57,7% vor Glen Elgin 17yo von JMA mit 54,6%.

Anschließend ging es im Schacht mit der Bahn weiter und dies mit bis zu 71,5% Gefälle!!! Beeindruckend! In der Folge kurze Stärkung bei übrigens durchgängig allerbestem Westen in den Schweizer Ostalpen.
Am Nachmittag gab es dann noch eine Führung durch einen Gletschergarten, wo wir aufwändig freigelegt Gletschermühlen zu sehen bekamen.

Etwas erschöpft, aber voller toller Eindrücke ging es zurück in die Smallest whisky bar on earth nach Samedan, wo wir den Abend nett ausklingen ließen.

Am Sonntag haben sich Klaus und ich noch auf den Piz Corvatsch gewagt…..ok, ich gebs zu, wir haben die Seilbahn auf 3.303 Meter genommen.
Allerbeste Fernsicht auf einige 4000er inkl Piz Bernina, Aletschhorn und Matterhorn….

was soll ich sagen? Detlef Sommer hat keinerlei Mühen gescheut und uns allen ein wiederum unvergessliches Wochenende beschert.

Viele Grüße

Martin

2 Comments

  1. Detlef Sommer

    Hallo Martin,

    vielen Dank für „die Blumen“, aber sie gebühren allen. Zuerst natürlich mal den Gästen für ihr Interesse und ihre Begeisterungsfähigkeit, somit also auch dir. Desweitern natürlich auch den vielen Sponsoren, ohne die wir so einen Event nicht durchführen könnten. Nicht zu vergessen Mauro für seine Reiseleitung und Monika, eure Gastgeberin im Palazzo Mÿsanus, den von ihr stammte die Idee mit dem Kraftwerk. Es war somit mal wieder eine herrliche Teamarbeit die zusätzlich noch mit schönem Engadiner Wetter belohnt wurde.

    Es grüsst z.Z. aus dem norddeutschen Flachland

    Detlef

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.